Crisi Black


Mit 10 Jahren war der offizielle Einstieg in die Musik mit Klassischer Gitarre. Ein Jahr später, Mitglied in der Schulband an den Percussion unter der Leitung von Reinmar Wolf, der für sie persönlich auch als musikalischer Tutor gilt. Die Schulband war im folgenden Jahr ohne Bassist und ihr wurde vorgeschlagen, E-Bass zu lernen. So ging es also mit dem Bass los und mit 14 Jahren wurde ihr Wunsch, einer eigenen Rock-Band wahr. Es war echter Keller-Rock – Hart, laut und fetzig.

Zwei Jahre später kam leider der Ausstieg „ Auswanderung nach Spanien“. Aber auch In Spanien blieb Sie der Weisheit des Propheten „Mercury’s: The show must go on” treu und eine neue Band wurde gesucht.

Die Band “A-92” wurde 2007 gegründet und bis letztlich 2012 an den 4-Saiten im Pop-Rock gespielt. Gefolgt von unzähligen Auftritten quer durch Andalusien, Studioaufnahmen 6 EP’s, und verschiedene “Multimedia- Erscheinungen” als auch Mitwirkungen und Studioaufnahmen bei “Morgentau” und “Antonio Camborio”2011 begann ein neues Experiment: ein Rock-Trio “Standvolume” mit einigen Auftritten und einem EP, das noch parallel zu A-92 lief.

2013, dann wieder zurück in Österreich, der Versuch musikalisches Neuland mit einer Funk-Jazz Band zu beschreiten, um den Horizont zu erweitern, erwies sich jedoch von kurzer Dauer, der Rock’n’Roll und der “Lets- Fetz”- Faktor wurde zu sehr vermisst.

Ende 2013 hat Crisi mit den Blacks & White ihre geliebte Musik und ihren „Lets-Fetz“ Faktor gefunden.